Olympia: Putins greift in Sotschi durch

Olympia hinter Gitter: Mehrere Umweltaktivisten, die auf die Zerstörungen rund um die Spiele-Stadt Sotschi in Südrussland hinweisen wollten, versäumen Präsident Putins Sportspektakel. Sie sitzen die kommenden Tage im Gefängnis. Ihr Verbrechen: Sie wollten etwa einen Report über die Naturzerstörung rund um Sotschi veröffentlichen.

Sergei Nikitin von Amnesti International reagierte sofort: „Bislang galt Fairness als Markenzeichen der Spiele. Die russischen Behörden haben dieses Regelbuch über Bord geworfen. Ihnen ist es wichtiger, Kritikern einen Maulkorb umzuhängen.“

Wie Yevgeny Vitishko. Der Aktivist wollte seinen Bericht in Echo Watch North Caucasus vorstellen. Laut einem Bericht in der New York Times kam es dazu aber nicht mehr. Vitishko sitzt für 15 Tage im Gefängnis – wegen Störung der öffentlichen Ordnung.

 

Umweltaktivisten vor Beginn der Olympiade in Sotschi verhaftet

 

Kein Einzelfall. Laut einer Meldung im Online-Portal Grist häuften sich in den Tagen unmittelbar vor der Öffnung der Winter-Games am Freitag ähnliche Festnahmen.

Beispiel Igor Kharchenko: Er wurde am Mittwoch inhaftiert, weil er angeblich einen Polizeioffizier missachtete und damit Staffelläufer mit der Olympischen Fackel behinderte. Strafe: fünf Tage Bau.

Beispiel Yulia Naberezhnaya: Sie ist Mitherausgeberin von Echo Watch. In einem Interview sagte sie laut Grist-Magazine, sie verlasse Sotschi während der Olympiade lieber. Sie fürchte sonst auch ins Gefängnis zu müssen.


pit

 

 

Lesen Sie auch:

 

Olympia-Fußballer wohnen 2020 neben Fukushima

Kommentar: Starkes Signal

Protest gegen Diskriminierung Homosexueller im Sport

Most Wantes

Sarah Baker Foto: LLL/flickr CC

Hoffnung für den Klimaschutz

Wissenschaftler am Lawrence Livermore Forschungslabor haben nicht nur den Schlüssel gefunden, mit...


Foto: Pixabay CC/PublicDomain/Pexels

Kehrseite des Sportevents: Tonnenweise Essensmüll

Superbowl: In der Nacht des Football-Endspiels der besten Teams verzehren die Zuschauer – im...


Foto: Pixabay CC/PublicDomain/Arek Socha

Neuer Ansatz für Ökoenergie: Strom aus Wassertropfen

Neue, Idee für die Energiewende: Wissenschaftler der City University Hongkong entwickelten einen...


Neu im global° blog

Foto: Pressenza (CC BY 4.0)

Atomwaffen verstoßen gegen das Recht auf Leben

Die Organisationen IALANA, IPPNW und ICAN weisen anlässlich des Tages der Menschenrechte auf den...


Foto: ZDF / Martin Kaeswurm

"Schattenmacht Blackrock"

Der amerikanische Finanzinvestor Blackrock verwaltet im Auftrag seiner Kunden über sechs Billionen...


Screenshot: gunther-moll.de

Die Botschaft

Eine lebenswerte Zukunft im Einklang mit der Natur ist auf diesem Planeten möglich, wenn wir uns...


Folgen Sie uns: