Mit Gemüse die Welt retten?

Foto: VFPCK

 

Gemüse bekämpft Armut, hilft der Umwelt und schützt vor Krankheiten. Erfreuliche Nachricht aus Deutschland: Der Ernährungspraxis „Fleisch ist mein Gemüse“ folgten im Jahr 2012 offensichtlich weniger Bundesbürger als noch im Jahr davor.

 

Darauf jedenfalls deutet eine Untersuchung des Statistischen Bundesamtes hin: Ihr zufolge war die bundesdeutsche Fleischproduktion 2012, erstmals seit 1997, im Vergleich zum Vorjahr rückläufig.

 

Verantwortlich für den Gesamtrückgang von fast zwei Prozent zeichnet vor allem das Schweinefleisch, das gut zwei Drittel der gesamten Schlachtindustrie für sich beansprucht. In Zahlen: 2012 wurden in der Bundesrepublik 2,3 Prozent weniger Schweine geschlachtet als 2011; dies entspricht einem Rückgang von 2,5 Millionen Tieren und 140.700 Tonnen Schweinefleisch.

Immer mehr Vegetarier in Deutschland

 

Passend dazu lässt eine Umfrage von Greenpeace jetzt verlauten, dass sich immer mehr Deutsche fleischfrei ernähren. Rund 2,5 Millionen Menschen sind Vegetarier, ein Prozent der Bundesbürger sogar Veganer. Fast noch erfreulicher: Mehr als jeder zweite Deutsche macht sich Gedanken über seine Ernährung und konsumiert maximal viermal die Woche Fleisch und Wurst.

 

Greenpeace begrüßte den spürbaren Wandel und verwies auf die schädlichen Einflüsse exzessiven Fleischkonsums für den gesamten Planeten. Neben ihrem erheblichen Beitrag zum Schwund der tropischen Regenwälder und anderer wertvoller Lebensräume sei die Fleischindustrie auch für bis zu 50 Prozent der globalen Treibhausgasemissionen und die Verdrängung kleinbäuerlicher Ackerflächen verantwortlich. Tierseuchen, Aufzehrung der globalen Wasservorräte, ja selbst der Zusammenbruch von Fischbeständen können den internationalen Fleischkonzernen ebenfalls zur Last gelegt werden.

Foto: Greenpeace

Mit Gemüse lebt sich’s besser

 

Wer Fleisch nicht zu seinem Gemüse macht, tut nicht nur etwas für die Umwelt und die Bekämpfung von Armut, sondern hilft auch sich selbst: Laut WHO (World Health Organization) leben „Grünfutter-Konsumenten“ gesünder und gehen Darmkrebs, Herzerkrankungen und Schlaganfällen eher aus dem Weg. Das Geheimnis dahinter enthält unter anderem Vitamin A, Eisen und Iod.

 

Dyno Keatinge, Generaldirektor des AVRDC (World Vegetable Center)erläutert: „Gemüse ist unsere wichtigste Quelle zu Vitaminen, Spurenelementen und Ballaststoffen, die ein gesunder Körper zum Leben braucht.“ Immer mehr Forschungsinstitute und Spenderorganisationen setzen jedoch in puncto Ernährungssicherheit auf Kalorien statt auf Nährstoffe. Folglich streichen nicht etwa der Gemüseanbau, sondern Reis-, Mais- und Weizenfelder die Gelder zur Bekämpfung des weltweiten Hungers ein.

 

Dabei reduziert der Verzehr von Gemüse nicht nur die Kindersterblichkeit, sondern verbessert, auch bei Erwachsenen, körperliche und geistige Entwicklung, Verfassung und Leistungsfähigkeit. Hinzu kommt, dass Gemüseplantagen im Vergleich zu Reisfeldern viel weniger Wasser verbrauchen und dem Boden weniger Nährstoffe entziehen.

 

 

Foto: flickr/mhg

Heilungschancen für die Erde?

 

Deshalb setzen sich zahlreiche Organisationen, darunter der AVRCD, weltweit für Gemüse auf dem täglichen Speisezettel der Menschen ein. Während der AVRCD direkt bei den Farmern ansetzt und ihnen nicht nur beim Anbau, sondern auch der richtigen Zubereitung von Gemüse unter die Arme greift, bemüht sich die Urban Nutrition Initiative, positiv auf die Kühlschränkinhalte US-amerikanischer Städter einzuwirken. Der Vegetable and Fruit Promotion Council Keralam (VFPCK) unterstützt den Gemüseanbau in Indien durch finanzielle Hilfe, Bereitstellung von Saatgut, und ergänzende Ausbildungsprogramme.

 

2,7 Millionen Leben könnten jedes Jahr gerettet werden, würde nur der Gemüsekonsum steigen“- so lautet eine Schätzung der FAO (Food and Agriculture Organization) der Vereinten Nationen. Gesunden könnte dank Gemüse nicht nur unsere Ernährung- auch der blaue Planet könnte auf Heilungschancen hoffen. NISO

Foto: VFPCK

Most Wanted

Sarah Baker Foto: LLL/flickr CC

Hoffnung für den Klimaschutz

Wissenschaftler am Lawrence Livermore Forschungslabor haben nicht nur den Schlüssel gefunden, mit...


Foto: Pixabay CC/PublicDomain/Pexels

Kehrseite des Sportevents: Tonnenweise Essensmüll

Superbowl: In der Nacht des Football-Endspiels der besten Teams verzehren die Zuschauer – im...


Foto: Pixabay CC/PublicDomain/Arek Socha

Neuer Ansatz für Ökoenergie: Strom aus Wassertropfen

Neue, Idee für die Energiewende: Wissenschaftler der City University Hongkong entwickelten einen...


Neu im global° blog

Foto: Pressenza (CC BY 4.0)

Atomwaffen verstoßen gegen das Recht auf Leben

Die Organisationen IALANA, IPPNW und ICAN weisen anlässlich des Tages der Menschenrechte auf den...


Foto: ZDF / Martin Kaeswurm

"Schattenmacht Blackrock"

Der amerikanische Finanzinvestor Blackrock verwaltet im Auftrag seiner Kunden über sechs Billionen...


Screenshot: gunther-moll.de

Die Botschaft

Eine lebenswerte Zukunft im Einklang mit der Natur ist auf diesem Planeten möglich, wenn wir uns...


Folgen Sie uns: