Coca Cola gegen Umweltschutz im National-Park

Foto: ENN

Coca Cola blockiert Umweltschutz im Grand Canyon. Weil nahezu ein Drittel des gesamten Plastikmülls, den die Parkwächter im US-Nationalpark rund um die atemberaubende Schlucht des Grand Canyon einsammeln müssen aus weggeworfenen Plastik-Trinkflaschen besteht, wollte die Park-Direktion die Müll-Flut stoppen und die Einwegflaschen verbannen. Sie hatte dabei leider nicht mit ihrem Sponsor gerechnet. Wie die New York Times jetzt berichtet, musste die Sauber-Aktion auf Weisung des Softdrink-Konzerns beendet werden, noch ehe sie starten konnte.

 

Die Public Employees for Environmental Responsibility (PEER) klagen daher jetzt gegen Coca Cola.

Immerhin stiftet Coca Cola gut 13 Millionen US-Dollar für die US-Nationalparke. Der Konzern jedoch sah vermutlich den Absatz von Wasser seiner Marke „Dasani“ durch die Umweltaktion der Parkverwaltung gefährdet, lud zu Gesprächen – und stoppte die Aktion.

Dabei hätte kein Besucher den Grand Canyon durstig besuchen müssen. Für gut 310.000 Dollar hat die Verwaltung an mehreren Orten des Geländes neue Zapfhähne installiert, aus denen genug Frischwasser fließt. Dort kann sich jeder Besucher mitgebrachte Flaschen und Kanister auffüllen. Ein ähnliches System erproben auch andere US-Parks inzwischen mit Erfolg – etwa im „Zion National Park“ im US-Bundesstaat Utah oder im „Volcanoes National Park“ auf Hawaii.


Coca Cola Company - Die traurige Realität

Most Wanted

Sarah Baker Foto: LLL/flickr CC

Hoffnung für den Klimaschutz

Wissenschaftler am Lawrence Livermore Forschungslabor haben nicht nur den Schlüssel gefunden, mit...


Foto: Pixabay CC/PublicDomain/Pexels

Kehrseite des Sportevents: Tonnenweise Essensmüll

Superbowl: In der Nacht des Football-Endspiels der besten Teams verzehren die Zuschauer – im...


Foto: Pixabay CC/PublicDomain/Arek Socha

Neuer Ansatz für Ökoenergie: Strom aus Wassertropfen

Neue, Idee für die Energiewende: Wissenschaftler der City University Hongkong entwickelten einen...


Neu im global° blog

Foto: Pressenza (CC BY 4.0)

Atomwaffen verstoßen gegen das Recht auf Leben

Die Organisationen IALANA, IPPNW und ICAN weisen anlässlich des Tages der Menschenrechte auf den...


Foto: ZDF / Martin Kaeswurm

"Schattenmacht Blackrock"

Der amerikanische Finanzinvestor Blackrock verwaltet im Auftrag seiner Kunden über sechs Billionen...


Screenshot: gunther-moll.de

Die Botschaft

Eine lebenswerte Zukunft im Einklang mit der Natur ist auf diesem Planeten möglich, wenn wir uns...


Folgen Sie uns: