Essen ist „Grüne Hauptstadt Europas 2017“

Foto: Stadt Essen

Die Stadt Essen darf sich ab sofort „Grüne Hauptstadt Europas 2017“ nennen. Im Finale in Bristol setzte sich die Ruhrmetropole gegen Umea (Schweden), Nijmegen und s'Hertogenbosch (beide Niederlande) durch. Nach Hamburg (2011) ist Essen die zweite Grüne Hauptstadt Europas in Deutschland. Der European Green Capital Award wird seit 2010 von der europäischen Kommission verliehen.

 

Grafik: European Green Capital Award 2017

Die Europäische Kommission hatte die Stadt Essen als eine von zwölf Bewerberinnen für den Titel nominiert und so die Möglichkeit gegeben, das Konzept vor der internationalen Jury in Bristol zu präsentieren.

 

"Ich bin davon überzeugt, dass Essen und das Ruhrgebiet ein Laboratorium für die Lösung von Problemen moderner Metropolen ist. Das Netzwerk der grünen Umwelthauptstädte will zeigen wie ambitionierter Umwelt- und Klimaschutz lokal umgesetzt werden kann", unterstreicht  Jens Geier, SPD-Europaabgeordnete und Teil des Essener Präsentationsteams.

 

Die Jury aus Vertreterinnen und Vertretern der Europäischen Kommission, des Europäischen Parlaments, des Ausschusses der Regionen, der Europäischen Umweltagentur, des Internationalen Rates für Lokale Umweltinitiativen (ICLEI), des Büros des Covenant of Mayors und des Europäischen Umweltbüros waren von den Visionen, Projekten und der Kommunikationsstrategie begeistert und sehen Essen in allen zwölf Themenfeldern sehr gut aufgestellt.


hjo

 

Lesen Sie auch:

Songs für die Natur: Nena ausgezeichnet

Umweltpreisträger sorgen sich um Klimaschutz

RNE will Nachhaltigkeit ins Grundgesetz aufnehmen

 

Most Wanted

Sarah Baker Foto: LLL/flickr CC

Hoffnung für den Klimaschutz

Wissenschaftler am Lawrence Livermore Forschungslabor haben nicht nur den Schlüssel gefunden, mit...


Foto: Pixabay CC/PublicDomain/Pexels

Kehrseite des Sportevents: Tonnenweise Essensmüll

Superbowl: In der Nacht des Football-Endspiels der besten Teams verzehren die Zuschauer – im...


Foto: Pixabay CC/PublicDomain/Arek Socha

Neuer Ansatz für Ökoenergie: Strom aus Wassertropfen

Neue, Idee für die Energiewende: Wissenschaftler der City University Hongkong entwickelten einen...


Neu im global° blog

Foto: Pressenza (CC BY 4.0)

Atomwaffen verstoßen gegen das Recht auf Leben

Die Organisationen IALANA, IPPNW und ICAN weisen anlässlich des Tages der Menschenrechte auf den...


Foto: ZDF / Martin Kaeswurm

"Schattenmacht Blackrock"

Der amerikanische Finanzinvestor Blackrock verwaltet im Auftrag seiner Kunden über sechs Billionen...


Screenshot: gunther-moll.de

Die Botschaft

Eine lebenswerte Zukunft im Einklang mit der Natur ist auf diesem Planeten möglich, wenn wir uns...


Folgen Sie uns: