Polizei tötet Elefanten: Journalisten festgenommen

Screenshot: The Guardian

Drei Journalisten in Simbabwe angeklagt, weil sie Elefanten-Morde recherchierten. Den Presse-Skandal im südlichen Afrika macht jetzt Amnesty International öffentlich. Zwei Redakteure und ein Reporter der staatseigenen Sunday Mail hatten Polizisten beschuldigt, 60 Dickhäuter mit Zyanid vergiftet zu haben, um ihre Stoßzähne abzusägen.

Die Story prangte auf der Titelseite der Wochen-Zeitung. Das berichtet jetzt der britische Guardian.

 

Amnesty kritisiert Festnahme der Reporter als Einschüchterung

 

Chefredakteur Mabasa Sasa, Brian Chitemba von Recherche-Team der Zeitung sowie Reporter Tinashe Farawo verhaftete die Polizei, weil sie die Unwahrheit berichtet hätten. Das sagte Polizeisprecherin Charity Charamba der britischen Zeitung. Der Artikel der drei Journalisten hatte mit Bezug auf nicht genannte Quellen berichtet, dass die Tiere von einer ganzen Bande Wilderern vergiftet worden sein – unter den Tätern seien auch ein Polizist und Parkranger sowie Ausländer aus Asien. Der traurige Vorfall soll sich laut Sunday Mail im Hwange-Nationalpark von Simbabwe abgespielt haben.

In dem Schutzgebiet hatten Wilderer bereits 2013 über 100 Elefanten mit Zyanid vergiftet.

Muleya Mwananyanda von Amnesty International im südlichen Afrika, fordert laut Guardian die Freilassung der Journalisten. Für die Menschenrechtsorganisation ist die Festnahme der Reporter ein Einschüchterungsversuch und soll nur verhindern, dass staatliches Fehlverhalten publik werde.


pit

 

 

Lesen Sie auch:

 

Lang Lang ruft China-Reisende auf: Sagt „Nein“ zu Elfenbein

Palmöl-Produktion: Borneo-Elefanten in Lebensgefahr

Elefanten-Kadaver im holländischen Kunstpark

Most Wanted

Sarah Baker Foto: LLL/flickr CC

Hoffnung für den Klimaschutz

Wissenschaftler am Lawrence Livermore Forschungslabor haben nicht nur den Schlüssel gefunden, mit...


Foto: Pixabay CC/PublicDomain/Pexels

Kehrseite des Sportevents: Tonnenweise Essensmüll

Superbowl: In der Nacht des Football-Endspiels der besten Teams verzehren die Zuschauer – im...


Foto: Pixabay CC/PublicDomain/Arek Socha

Neuer Ansatz für Ökoenergie: Strom aus Wassertropfen

Neue, Idee für die Energiewende: Wissenschaftler der City University Hongkong entwickelten einen...


Neu im global° blog

Foto: Pressenza (CC BY 4.0)

Atomwaffen verstoßen gegen das Recht auf Leben

Die Organisationen IALANA, IPPNW und ICAN weisen anlässlich des Tages der Menschenrechte auf den...


Foto: ZDF / Martin Kaeswurm

"Schattenmacht Blackrock"

Der amerikanische Finanzinvestor Blackrock verwaltet im Auftrag seiner Kunden über sechs Billionen...


Screenshot: gunther-moll.de

Die Botschaft

Eine lebenswerte Zukunft im Einklang mit der Natur ist auf diesem Planeten möglich, wenn wir uns...


Folgen Sie uns: