Pro Jahr über 5.000 Diesel-Tote in Europa

Fogto: Pixabay CC/PublicDomain

Manipulierte Diesel-Fahrzeuge sind jährlich für 5.000 vorzeitige Todesfälle in Europa verantwortlich. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Forschungsarbeit des International Institute for Applied Systems Analysis.

Auch ohne die manipulierten Abgasanlagen würde es rund 10.000 Todesfälle im Jahr geben, die mit dem Ausstoß von Feinstaub durch Dieselmotoren im Zusammenhang stehen, so die Experten.

 

Luftschadstoffe: Gefahren in Deutschland

 

Rund 4.750 der vorzeitigen Todesfälle könnten laut den Forschern sogar verhindert werden, wenn die manipulierten Diesel-Fahrzeuge gerade einmal so viel Feinstaub ausstoßen würden, wie unter den Bedingungen im Labor. Das berichtet jettzt die Agentur Presstext. Die Problematik liege besonders bei den Stickoxiden. Bereits im Frühjahr machten Forscher des Massachutts Insitute of Technolgy, so die Agentur, Verbindungen zwischen erhöhten Stickoxid-Emissionen und vorzeitigen Todesfällen aus.

Würden Diesel-Modelle einen ähnlichen Stickoxid-Ausstoß vorweisen wie Benziner, könnten den Wissenschaftlern nach jährlich etwa 4.000 vorzeitige Todesfälle verhindert werden. Laut der Studie gibt es die meisten Todesopfer in Deutschland, Italien und Frankreich. Rund 80 Opfer sind auch in Österreich jährlich durch den erhöhten Stickoxid-Ausstoß zu beklagen. Seit den 1990er-Jahren habe die Zahl der Diesel-Fahrzeuge auf den Straßen signifikant zugenommen. Diesel-Modelle machen fast die Hälfte aller Automobile in Europa aus.


red

 

 

Lesen Sie auch:

 

DUH zwingt Dieselautos in die Garagen

Diesel aus Dresden bverbrennt ohne Abgas

Kleiner Motor, große leistung, qwenig Verbrauch

Most Wanted

Sarah Baker Foto: LLL/flickr CC

Hoffnung für den Klimaschutz

Wissenschaftler am Lawrence Livermore Forschungslabor haben nicht nur den Schlüssel gefunden, mit...


Foto: Pixabay CC/PublicDomain/Pexels

Kehrseite des Sportevents: Tonnenweise Essensmüll

Superbowl: In der Nacht des Football-Endspiels der besten Teams verzehren die Zuschauer – im...


Foto: Pixabay CC/PublicDomain/Arek Socha

Neuer Ansatz für Ökoenergie: Strom aus Wassertropfen

Neue, Idee für die Energiewende: Wissenschaftler der City University Hongkong entwickelten einen...


Neu im global° blog

Foto: Pressenza (CC BY 4.0)

Atomwaffen verstoßen gegen das Recht auf Leben

Die Organisationen IALANA, IPPNW und ICAN weisen anlässlich des Tages der Menschenrechte auf den...


Foto: ZDF / Martin Kaeswurm

"Schattenmacht Blackrock"

Der amerikanische Finanzinvestor Blackrock verwaltet im Auftrag seiner Kunden über sechs Billionen...


Screenshot: gunther-moll.de

Die Botschaft

Eine lebenswerte Zukunft im Einklang mit der Natur ist auf diesem Planeten möglich, wenn wir uns...


Folgen Sie uns: