US-Atomfabrik Hanford: Strahlenmüll versickert

Foto: NRCgov

Strahlendes Erbe: In der ehemaligen US-Plutoniumfabrik Hanford an der US-Westküste lecken sechs unterirische Tanks. Gouverneur Jay Inslee wiegelt ab, spricht dennoch von Beunruhigung –Spiegel-Online nennt die Atomanlage den „am schwersten verstrahlten Ort der westlichen Hemisphäre“.

In Hanford lim US-Bundesstaat Washington lagern seit mehr als 20 Jahren in 177 unterirdischen Tanks mehrere Millionen Liter hochradioaktiv verseuchtes Wasser und Schlamm. Der Strahlenmüll stammt aus der Plutonium-Aufbereitung für das US-Kernwaffenprogramm.

Die Anlage ist seit dem Bau der Atombomben in der 1940er-Jahren in Betrieb. Sie war teil des so genannten Manhatten-Projekts. Heute kostet der Schutz des mehr als 1.500 Quadratkilometer großen Areals den US-Steuerzahler jedes Jahr etwa zwei Milliarden Dollar.

 

Sanierung der US-Atommüllanlage erst 2052 fertig

 

Die Lecks in den Tanks verhinderte das leider nicht. „Hier befinden sich 204.000 Kubikmeter hochradioaktiver Müll - zwei Drittel des gesamten US-Atomabfalls“, zitiert Spiegel-Online die Dimension der Katastrohe: „216 Millionen Liter radioaktiver Schlacke sind in immer wieder undicht werdenden Tanks, mehr als 100.000 ausgebrannte Brennstäbe liegen in mürben Wasserbecken, 43.000 Kubikmeter kontaminierter Sand und 720.000 Liter Salpetersäure verseuchen die Erde.“

Ein Ende der Sanierung ist in weiter Ferne. Erst 108 Jahre nach dem Bau der Anlage sollen die Aufräumarbeiten 2052 fertig sein.

 

Lesen Sie auch:

 

Frauen eher gegen Atommüll-Lager als Männer

Explosion in iranischer Atomanlage

Buch: Restrisiko

 

Most Wanted

Sarah Baker Foto: LLL/flickr CC

Hoffnung für den Klimaschutz

Wissenschaftler am Lawrence Livermore Forschungslabor haben nicht nur den Schlüssel gefunden, mit...


Foto: Pixabay CC/PublicDomain/Pexels

Kehrseite des Sportevents: Tonnenweise Essensmüll

Superbowl: In der Nacht des Football-Endspiels der besten Teams verzehren die Zuschauer – im...


Foto: Pixabay CC/PublicDomain/Arek Socha

Neuer Ansatz für Ökoenergie: Strom aus Wassertropfen

Neue, Idee für die Energiewende: Wissenschaftler der City University Hongkong entwickelten einen...


Neu im global° blog

Foto: Pressenza (CC BY 4.0)

Atomwaffen verstoßen gegen das Recht auf Leben

Die Organisationen IALANA, IPPNW und ICAN weisen anlässlich des Tages der Menschenrechte auf den...


Foto: ZDF / Martin Kaeswurm

"Schattenmacht Blackrock"

Der amerikanische Finanzinvestor Blackrock verwaltet im Auftrag seiner Kunden über sechs Billionen...


Screenshot: gunther-moll.de

Die Botschaft

Eine lebenswerte Zukunft im Einklang mit der Natur ist auf diesem Planeten möglich, wenn wir uns...


Folgen Sie uns: