Neue Studie: Biolebensmittel sind gesünder!

Foto: wikimedia CC BY-SA 3.0/Afonin

Mehr Antioxidantien und weniger Cadmium in Biolebensmitteln! Das fand eine neue britische Studie heraus. Feldfrüchte und Erzeugnisse aus Feldfrüchten aus biologischer Landwirtschaft enthalten laut der Studie 18-69 Prozent mehr Antioxidantien als solche aus konventionellem Anbau. Antioxidantien machen den Körper widerstandsfähiger gegenüber freien Radikalen die Körperzellen angreifen und können eine Vielzahl von Beschwerden vorbeugen: Herz-Kreislauf-Krankheiten, neurodegenerative Krankheiten sowie einige Formen von Krebs.

Vom giftigen Schwermetall Cadmium enthielten die Biolebensmittel hingegen durchschnittlich 48 Prozent weniger. Weitere Ergebnisse sind ein geringerer Nitrat- und Nitritgehalt. Auch das ist eine gute Nachricht, denn Nitrit ist toxisch und kann zur Bildung krebserregener Nitrosamine beitragen. Nitrat ist an sich zwar nicht giftig, kann aber im Körper in Nitrit umgewandelt werden.

 

Auf dem neuesten Stand

 

Die britischen Wissenschaftler widersprechen mit ihrer Studie Ergebnissen der britischen Food Standards Agency (FSA) von 2009: Diese war zu dem Schluss gekommen, dass Bio-Lebensmittel nicht signifikant gesünder seien. Die Unterschiede zwischen den beiden Studien sind sowohl der Umfang der Analyse als auch der Fortschritt in der Forschung: Bei den aktuellen Untersuchungen haben die Wissenschaftler 343 verschiedene Publikationen zum Vergleich von Bio- und konventionellen Lebensmitteln ausgewertet. Die FSA hatte vor fünf Jahren nur 46 verschiedene Studien verglichen.

 

Gut für Mensch und Umwelt

 

Auch wenn Kritiker anmerken, dass die gesundheitlichen Wirkungen von Antioxidantien nicht ausreichend belegt seien und die Cadmium-Mengen in Lebensmitteln ohnehin gering: Die Neuigkeit ist, dass es überhaupt messbare Unterschiede zwischen Lebensmitteln aus verschiedenen Anbaumethodenn gibt. Biolebensmittel enthalten also nicht nur weniger Schadstoffe als solche aus konventionellem Anbau sondern könnten durch die Antioxidantien auch noch direkt positive Wirkung auf den Körper haben. Auch wer das Argument Umweltschutz bisher nicht überzeugend genug fand, hat nun einen Grund, Biolebensmittel zu bevorzugen. FME

 

Lesen Sie auch:

 

Biolebensmittel bei Verbrauchern hoch im Kurs

Biolandbau rentabler als konventioneller

Zuwenig Äcker für Bio-Lebensmittel in Bayern

 

Sarah Baker Foto: LLL/flickr CC

Hoffnung für den Klimaschutz

Wissenschaftler am Lawrence Livermore Forschungslabor haben nicht nur den Schlüssel gefunden, mit...


Foto: Pixabay CC/PublicDomain/Pexels

Kehrseite des Sportevents: Tonnenweise Essensmüll

Superbowl: In der Nacht des Football-Endspiels der besten Teams verzehren die Zuschauer – im...


Foto: Pixabay CC/PublicDomain/Arek Socha

Neuer Ansatz für Ökoenergie: Strom aus Wassertropfen

Neue, Idee für die Energiewende: Wissenschaftler der City University Hongkong entwickelten einen...


Neu im global° blog

Foto: Pressenza (CC BY 4.0)

Atomwaffen verstoßen gegen das Recht auf Leben

Die Organisationen IALANA, IPPNW und ICAN weisen anlässlich des Tages der Menschenrechte auf den...


Foto: ZDF / Martin Kaeswurm

"Schattenmacht Blackrock"

Der amerikanische Finanzinvestor Blackrock verwaltet im Auftrag seiner Kunden über sechs Billionen...


Screenshot: gunther-moll.de

Die Botschaft

Eine lebenswerte Zukunft im Einklang mit der Natur ist auf diesem Planeten möglich, wenn wir uns...


Folgen Sie uns: