NIH: Mensch und Tier wieder kreuzen

Foto: Pixabay CC/PublicDomain

Sinneswandel: Das US-amerikanische National Institutes of Health (NIH) will laut einem Bericht des Wissenschaftsmagazin Nature das Moratorium beenden, das Forschern in US-Laboren seit 2015 verbietet, menschliche Stammzellen in tierische Embryonen einzuschleusen und so Mischwesen zu erzeugen.

Die Wissenschaftler am NIH machen jetzt den Vorschlag unter strengen ethischen Regeln – doch wieder medizinische Forschung mit dem Erbgut-Tausch zwischen Mensch und Tieren zu erlauben und fordern den Bann der Forschungs-Finazierung deshalb zu lockern.

 

Chimären als menschliche Ersatzteillager

 

Die Kritik der Wissenschaftler: Das im Herbst 2015 vereinbarte Moratorium beeinträchtige die Arbeit der Forscher zu sehr.

Die bei der Erbgut-Mixtur entstehenden Chimären nutzen Forscher heute schon um Tiermodelle für menschliche Krankheiten zu erhalten, um diese besser verstehen zu lernen und sie dann besser behandeln zu können. Künftig träumen die Wissenschaftler davon, in Tieren menschliche Organe wachsen zu lassen, die dann bei einer Verpflanzung in menschlichen Oerganismus dort weniger Abstoßungsreaktionen erzeugen sollen.

Die Reaktionen auf den NIH-Vorschlag unter Forschern ist zweigeteilt. Nicht alle stimmen einer Lockerung zu. 30 Tage lang soll der Vorschlag jetzt öffentlich debattiert werden, ehe er entschieden wird.


pit

 

 

Lesen Sie auch:

 

DNA-Festplatte: Speicher für die Ewigkeit

Merkel soll zu Genforschung Stellung beziehen

Gen-Raps außer Kontrolle

Sarah Baker Foto: LLL/flickr CC

Hoffnung für den Klimaschutz

Wissenschaftler am Lawrence Livermore Forschungslabor haben nicht nur den Schlüssel gefunden, mit...


Foto: Pixabay CC/PublicDomain/Pexels

Kehrseite des Sportevents: Tonnenweise Essensmüll

Superbowl: In der Nacht des Football-Endspiels der besten Teams verzehren die Zuschauer – im...


Foto: Pixabay CC/PublicDomain/Arek Socha

Neuer Ansatz für Ökoenergie: Strom aus Wassertropfen

Neue, Idee für die Energiewende: Wissenschaftler der City University Hongkong entwickelten einen...


Neu im global° blog

Foto: Pressenza (CC BY 4.0)

Atomwaffen verstoßen gegen das Recht auf Leben

Die Organisationen IALANA, IPPNW und ICAN weisen anlässlich des Tages der Menschenrechte auf den...


Foto: ZDF / Martin Kaeswurm

"Schattenmacht Blackrock"

Der amerikanische Finanzinvestor Blackrock verwaltet im Auftrag seiner Kunden über sechs Billionen...


Screenshot: gunther-moll.de

Die Botschaft

Eine lebenswerte Zukunft im Einklang mit der Natur ist auf diesem Planeten möglich, wenn wir uns...


Folgen Sie uns: