Ölbohr-Lizenz: Lisa Jackson muss die Arktis retten

Foto: Archiv

Lisa muss die Arktis retten: Die Chefin der US-Umweltbehörde Environmental Protection Agency, Lise Jackson, könnte mit ihrem Veto die Ölbohrungen von Shell im Nordpolarmeer stoppen. Mit einer großen Netzkampagne will Avaaz.org ihr dafür den Rücken im Kampf mit dem übermächtigen Industriegegner stärken.

Die Argumente, die die US-Behördenleiterin braucht, um die bereits erteilte Bohrgenehmigung wieder zu kassieren liefern die aktiven Watchdogs gleich mit: Shell-Schiffe würden die Luftreinhalte-Regeln nicht einhalten. Das verletze die Vorschriften. Auf deren Basis die Erlaubnis erteilt worden war.

Der Versuch, die Bohrungen durch diese Hintertür doch noch abzublasen, sei „der letzte Ausweg“, betonen die <Avaaz</I>-Aktivisten: „Die Uhr läuft ab.“ Gewinne der britisch-holländische Ölmulti die Auseinandersetzung, sie die ganze Arktis „zur Ausbeutung der Bodenschätze freigegeben“.

Daher ruft Avaaz dazu auf, Lisa Jackson mit Solidaritäts- und Unterstützer-Mails im „Kampf des David gegen Goliath“ beizustehen.

Wie wichtig der Schutz des ökologisch sensiblem Gebiets am Nordpol der Erde ist, machten erst vor Wochenfrist die Gletscher Grönlands deutlich: Dort brach ein mit 40 Kilometer großes Eisstück des „Peterman-Gletschers“ ab. Die Eisinsel, die zweimal so groß ist wie Manhatten, treibt jetzt auf dem Nordatlantik gen Süden und schmilzt langsam ab. „In nur vier Jahren“, zitiert daher Avaaz.org Befürchtungen von Klima-Wissenschaftlern, sei „das Polarmeer im Sommer eisfrei“.

Dennoch spekulierten, so Avaaz neben Shell bereits auch die anderen großen Öl-Firmen auf eine Bohrlizenz. Britanniens Regierung, große Versicherungsunternehmen oder die US-Küstenwache sind bislang schon gegen die Ausbeutung der Arktis. Greenpeace fährt seit Wochen eine Kampagne gegen Shell. Denn die Experten schätzen, so betont Avaaz das Risiko eines dann katastrophalen Lecks an einer Bohrinsel in der Arktis immerhin auf „40 Prozent“.

 

Lesen Sie auch:

 

Nach Eisschmelze: Grönland wächst in die Höhe

Aus Eisberg-Bild fließt Schmelzwasser

Zwei Jahre nach der Explosion im Golf von Mexiko

Most Wanted

Sarah Baker Foto: LLL/flickr CC

Hoffnung für den Klimaschutz

Wissenschaftler am Lawrence Livermore Forschungslabor haben nicht nur den Schlüssel gefunden, mit...


Foto: Pixabay CC/PublicDomain/Pexels

Kehrseite des Sportevents: Tonnenweise Essensmüll

Superbowl: In der Nacht des Football-Endspiels der besten Teams verzehren die Zuschauer – im...


Foto: Pixabay CC/PublicDomain/Arek Socha

Neuer Ansatz für Ökoenergie: Strom aus Wassertropfen

Neue, Idee für die Energiewende: Wissenschaftler der City University Hongkong entwickelten einen...


Neu im global° blog

Foto: Pressenza (CC BY 4.0)

Atomwaffen verstoßen gegen das Recht auf Leben

Die Organisationen IALANA, IPPNW und ICAN weisen anlässlich des Tages der Menschenrechte auf den...


Foto: ZDF / Martin Kaeswurm

"Schattenmacht Blackrock"

Der amerikanische Finanzinvestor Blackrock verwaltet im Auftrag seiner Kunden über sechs Billionen...


Screenshot: gunther-moll.de

Die Botschaft

Eine lebenswerte Zukunft im Einklang mit der Natur ist auf diesem Planeten möglich, wenn wir uns...


Folgen Sie uns: