13.06.2012 globalmagazin

Umweltpolitik: Altmaier geht auf Opposition zu

Foto: Chr. Doppelgatz

Altmaiers Zehn Punkte-Umweltprogramm: Der neue Bundesumweltminister will „noch in dieser Legislaturperiode“ einen 10-Punkte-Plan für die Umwelt verwirklichen. Laut Bundestagspressedienst kündigte der CDU-Politiker bei seinem Antrittsbesuch vor dem Umweltausschuss des Bundestags: „„Wir müssen zeigen, wo wir uns befinden und was wir erreichen können.“ Beispiele seien das Atommülllager Asse, für das im kommenden Frühjahr ein Gesetz verabschiedet werden soll oder das Endlagersuchgesetz und verstärkte Anstrengungen bei der Energiewende.


13.06.2012 Survival International

Shell verzichtet auf Biotreibstoff-Projekt

Guarani-Indianer protestierten gegen Raizens Aktivitäten auf ihrem Land. © Fiona Watson/ Survival

Ein von Shell gegründetes Biotreibstoff-Unternehmen hat sich von einem umstrittenen Geschäft in Brasilien zurückgezogen. Das Unternehmen Raizen hatte Zuckerrohr von Land erworben, das einem indigenen Volk gehört. Die Entscheidung folgt einer lautstarken Kampagne der betroffenen indigenen Gemeinde und von Survival International.[mehr]


13.06.2012 SAVE Wildlife Conservation Fund

Leere Meere für riesige Fleischberge und Zuchtlachse

Foto: ap/S. Brehm

Jeder dritte wild gefangene Fisch landet in der Fleisch- oder Geflügelindustrie - und in der Aquakultur: So werden jährlich rund 80 Millionen Tonnen Fisch und Meeresfrüchte in den Weltmeeren gefangen. Und das, obwohl die Bestände kurz vor dem Kollaps stehen. [mehr]


06.06.2012 Survival International

Mick Jagger: Auseinandersetzung um Gas-Raub

Mick Jagger wurde vergangenes Jahr der Ehrentitel Umwelt-Botschafter Perus verliehen.© Survival

Musiklegende Sir Mick Jagger ist in eine Auseinandersetzung über einen “Gas-Raub” im peruanischen Amazonasgebiet verwickelt worden.[mehr]


05.06.2012 globalmagazin

Gauck: Rahmen für Umweltproduktionen schaffen

Foto: dbu

Bundespräsident Joachim Gauck eröffnete die Woche der Umwelt im Park des Schlosses Bellevue. Er betonte, dass ein Rahmen für unser – wirtschaftliches Handeln – gefunden werden müsse, damit „Schädliches vermieden und Gewünschtes erreicht“ werde.


01.06.2012 SAVE Wildlife Conservation Fund

Mehrere zerstückelte Tiger in Indien gefunden

Grausiger Fund: zerstückelter und entbeinter Tiger

Obwohl der Tiger in Indien unter höchstem Schutz steht, überschlugen sich in den letzten Tagen die dramatischen Meldungen über getötete Tiger in Indien: Ende April wurde ein Tiger-Ende mit einem Bein in einer Stahlfalle aufgefunden. Am Morgen des 30. Mai erreichte den SAVE Wildlife Conservation Fund die Nachricht seiner Partner-Stiftung Satpuda Foundation, dass in der Nähe der Tadoba-Andhari Tiger Reserve ein Tigerkadaver gefunden wurde, der in elf Teile zerstückelt war. Der Kopf fehlte.[mehr]


30.05.2012 Survival International e.V.

"Um unser Überleben zu sichern"

Auch Kenias Samburu fordern die Ratifizierung von ILO 169 © Survival

Angehörige indigener Völker von vier Kontinenten fordern in einem Schreiben die Ratifizierung eines internationalen Abkommens, dass ihr Überleben "garantieren" kann. Auch Deutschland und Österreich haben das Abkommen bisher nicht ratifiziert.[mehr]


24.05.2012 Bundesamt für Naturschutz

Großschutzgebiete gehören zum Nationalen Naturerbe

Zum heutigen Tag der Parke erklärt dei Präsidentin des Bundesamtes für Naturschutz (BfN), Professorin Beate Jessel[mehr]


23.05.2012 globalmagazin

Royal Air Force verkauft verseuchtes Land

Schlamperei oder Skandal? Die britische Luftwaffe muss laut einem Bericht im Ecologist klären, warum sie eine ehemalige Flugzeug-Basis in Kinloss im Nordosten Schottlands an benachbarte Kommunen verkaufte, obwohl der Boden dort mit radioaktiven und chemischen Stoffen verseucht ist.


22.05.2012 Europäische Business & Biodiversity Kampagne

Die Natur wird wertvoll

Gemäß der letzten Auflage des Biodiversitäts-Barometers der Union for Ethical BioTrade (UEBT) hat die Mehrheit der Menschen in Europa schon von biologischer Vielfalt gehört. In Deutschland ist dieses Bewusstsein im Vergleich zum Vorjahr erneut gestiegen. Laut Biodiversitäts-Barometer sind sich 42 Prozent der Menschen in Deutschland der Bedeutung der Biodiversität bewusst. [mehr]


21.05.2012 Survival International

Enthüllt: Zehnmal mehr Eindringlinge als Awá-Indianer in Schutzgebiet

Kleiner Schmetterling und ihre Angehörigen sind das bedrohteste Volk der Welt. © Survival

Wie gefährdet das "bedrohteste Volk der Welt", die Awá-Indianer, tatsächlich ist, wurde heute klar. Brasilianische Behörden gaben zu, dass sich in einem der Awá-Schutzgebiete zehnmal mehr Eindringlinge als Awá befinden.[mehr]


21.05.2012 Bundesamt für Naturschutz

20 Jahre FFH-Richtlinie

BfN-Präsidentin: Die Erfolgsgeschichte des Naturschutzes fortsetzen. BfN informiert zum Stand der Umsetzung von NATURA 2000 in Deutschland.[mehr]


21.05.2012 globalmagazin

Artenvielfalt in der Natur erleben

Foto: BfN

Die Vielfalt der Arten garantiert das Funktionieren eines Ökosystems. Darauf verweisen am Internationalen Tag der Artenvielfalt die deutschen Naturschutzverbände. Zwischen Alpen und Nordsee wandern bei rund 1.000 Veranstaltungen gut 100.000 Menschen durch Deutschland. Die Aktion ist der Höhepunkt des Wandertags für die biologische Vielfalt, den das Bundesamt für Naturschutz organisiert.


18.05.2012 globalmagazin

Kampagne gegen Vergewaltigung und Gewalt

Foto: GBM

Gegen Vergewaltigung und sexuelle Gewalt startete jetzt die kenianische Umweltorganisation Green Belt Movement eine internationale Kampagne. Die einst von der Friedens-Nobelpreisträgerin Wangaari Mathai gegründete Organisation arbeitet bei Ihrer Aktion mit Gruppen in Uganda oder Kolumbien zusammen. Sie rufen im Internet und sozialen Netzwerken zur Unterstützung auf: „Wir brauchen dringend eine starke politische Kraft um die Übergriffe zu verhindern und die Opfer sexueller Gewalt zu schützen und zu betreuen.“


16.05.2012 Survival International Deutschland e.V.

Inside-Job: Peru nimmt Land unkontaktierter Völker ins Visier

Ein Nanti-Indianer. © Survival

Noch nicht veröffentlichte Pläne besagen, dass Peru aktiv versucht, Gasvorkommen auf dem geschützten Land indigener Völker zu erschließen. Falls bestätigt, wäre dies eine schamlose Verletzung von peruanischem und internationalem Recht.[mehr]


News 1441 bis 1455 von 1544